www.ags-s.de
Verein / Presse
Stadtteile / Gruppen
Museen / Termine
Literatur
Kontakt / Impressum
Index placeholder

Arbeitsgemeinschaft Stadtgeschichte Stuttgart
Vereine und Gruppen in Stuttgarts Stadtbezirken


Adressen und Ansprechpartner

Arbeitsgemeinschaft Stadtgeschichte Stuttgart

E-Mail: info@ags-s.de

 

Vereine und Gruppen in Stuttgart


Vereine und Gruppen in Stuttgarts Stadtbezirken - Stadtgeschichte -
• Bad Cannstatt Bürgerverein Bad Cannstatt e.V.
• Bad Cannstatt Pro Alt-Cannstatt e.V.
• Bad Cannstatt
  Steinhaldenfeld
  Sommerrain
Verein der Eigenheimer, Siedler und Kleingärtner Steinhaldenfeld e.V.
1. Vorsitzender: Günter Roder, Wichernweg 5, 70378 Stuttgart
• Birkach BKV - Bürger- und Kulturverein Stuttgart-Birkach e.V.
• Botnang Arbeitskreis Botnanger Heimatgeschichte
Degerloch Geschichtswerkstatt Degerloch e.V.
• Feuerbach Bürgerverein Feuerbach e.V.
• Hedelfingen
  Rohracker
Förderverein für eine heimatkundliche Sammlung im Stadtbezirk Stuttgart-Hedelfingen / Rohracker e.V.
• Möhringen
  Fasanenhof
Bürgerverein "Fasanenhof - Hier leben wir" e.V.
• Möhringen Bürgerverein Möhringen e.V.
• Möhringen
  Sonnenberg
Sonnenberg-Verein e.V. Bürgerverein
• Mühlhausen
  
  Mönchfeld
Bürgerverein Freiberg und Mönchfeld e.V.
• Mühlhausen

Bürgerverein Stuttgart-Mühlhausen e.V. - Schutzgemeinschaft -

• Mühlhausen
  Neugereut
Bürgerverein-Interessengemeinschaft-Neugereut e.V.
• Mühlhausen
  Hofen
Bürgerverein Hofen e. V.
Münster Kultur- und Bürgerverein Stuttgart-Münster e. V.
• Münster Arbeitskreis Historisches Münster e.V.
• Obertürkheim
 Uhlbach
Bürgerverein Obertürkheim - Uhlbach e.V.
• Plieningen Bürgerverein Plieningen e.V.
• Sillenbuch
  Riedenberg
Bürgerverein Riedenberg - Sillenbuch e. V.
• Sillenbuch
  Heumaden
Bürgerverein Heumaden e.V.
• Stammheim Bürgerverein Stuttgart-Stammheim e.V.
• Stammheim Heimatverein Stammheim e.V.
• S-Mitte Bürgerverein Stuttgart Mitte/Süd e.V.
• S-Nord ----
• S-Ost
  Berg
Berger Bürger e. V. - Bürgerverein für Berg
• S-Ost Museumsverein Stuttgart-Ost e. V. - MUSE-O
• S-Süd Bürgerverein Stuttgart Mitte/Süd e.V.
• S-Süd Geschichtswerkstatt Stuttgart-Süd e.V., Böblinger Str. 131, 70199 Stuttgart
• S-Süd
  Heslach
Lokale Agendagruppe "Sanierung Heslach"
• S-West Bürgerverein Stuttgart-West
Werner Hoffleit, Tilsiter Str. 23, 70374 Stuttgart
Untertürkheim
  Rotenberg
  Luginsland
Bürgerverein Untertürkheim e.V.
• Vaihingen
  Dachswald
Bürgerverein Dachswald e. V.
• Vaihingen
  Rohr
  Büsnau
Bürgerverein Vaihingen- Rohr- Büsnau
• Wangen Martin Dolde, Munderkinger Str. 8, 70327 Stuttgart - Wangen
Weilimdorf Weilimdorfer Heimatkreis e.V.
• Zuffenhausen Bürgerverein Zuffenhausen e.V.
• Zuffenhausen
  Zazenhausen
Bürgerverein Zazenhausen e.V.
• Zuffenhausen Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Zuffenhausen
• Zuffenhausen
  Rot
Stadtteilgeschichtliche Sammlungen Rot
• Zuffenhausen
  Rot   
Bürgerverein Stuttgart-Rot e.V.



Mit seinem Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.


EINGEMEINDUNGEN


Die räumliche Gliederung Stuttgarts
in Stadtbezirke und Stadtteile 2001



Stuttgart Eingemeindungen


Stuttgarts heutiger Gebietsstand ist das Ergebnis mehrerer Eingemeindungswellen. Der Bereich des inneren Stadtgebiets war mit der Eingemeindung von Gaisburg (1901) zu Beginn des 20. Jahrhunderts im Wesentlichen abgeschlossen; die spätere Eingemeindung Kaltentals (1922) und die Zuordnung des Frauenkopfs (von Rohracker 1948) rundeten schließlich die Gebietsfläche des inneren Stadtgebiets ab.

 

Alle Eingemeindungen ab 1905 bildeten dann nach und nach die Gebietsflächen des äußeren Stadtgebiets. Am 1. April 1942 waren die Eingemeindungen mit der zwangsweisen Zuordnung Stammheims und der südlichen Fildervororte abgeschlossen. In der Nachkriegszeit kamen, auch während der großen Gebietsreform in Baden-Württemberg Mitte der 1970er-Jahre, keine weiteren Eingemeindungen hinzu.

 

Eingemeindungen in Stuttgart seit 1836 [19]
Jahr
Orte
Zuwachs in ha
1836
Berg  
1860
Heslach, Ostheim, Gablenberg
1. April 1901
Gaisburg
+253,8 ha
1. April 1905
Cannstatt (Vereinigung mit Stuttgart, keine Eingemeindung; ab 24. Juli 1933: Bad Cannstatt), Untertürkheim, Wangen
+2.568,1 ha
1. August 1908
Degerloch
+718,4 ha
1. April 1922
Botnang, Hedelfingen, Kaltental, Obertürkheim
+2.016,2 ha
1. April 1923
Brühl (Ausgliederung nach Esslingen)
−28,2 ha
1. Juli 1929
Hofen
+280,1 ha
1. April 1931
Zuffenhausen
+921,3 ha
1. Mai 1931
Rotenberg
+163,3 ha
1. Juli 1931
Münster
+360,5 ha
1. Mai 1933
Feuerbach, Weil im Dorf (ab 19. April 1955: Weilimdorf), Mühlhausen (einschließlich Mönchfeld), Zazenhausen
+3.283,1 ha
1. April 1937
Heumaden (einschl. Lederberg), Rohracker (einschl. Frauenkopf), Sillenbuch, Uhlbach
+1.312,0 ha
1. April 1942
Birkach (einschl. Schönberg, Riedenberg), Fasanenhof, Kleinhohenheim, Hohenheim, Möhringen, Sonnenberg, Plieningen, Solitude, Stammheim, Vaihingen (einschl. Büsnau, Dürrlewang), Rohr
+5.818,7 ha

 

x